Praxis für Naturheilkunde Marina Köhler

Fußreflexzonenmassage

An den Füßen befinden sich sogenannte Reflexzonen, die über Energiebahnen mit dem Körper verbunden sind. Der ganze Körper ist sozusagen an den Füßen abgebildet. Dabei ist eine Reflexzone immer einem bestimmten Körperteil zugeordnet. Z.B. findet sich die Zone für die Gebärmutter an der Innenseite des Fußes unterhalb des Innenknöchels. Durch eine Massage dieses Bereichs kann man einen positiven Einfluss bei Unterleibsbeschwerden ausüben.

Eine Fußreflexzonenmassage dauert etwa 45 Minuten. Dabei werden sämtliche Bereiche beider Füße behandelt. Gewebeveränderungen, Schwellungen oder besonders schmerzhafte Stellen geben Hinweise auf energetische Störungen an den zugeordneten Organen. Diesen Stellen kann bei den Folgebehandlungen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.